GSHUE SCHUL-INFO

In unserem SCHUL-INFO finden Sie eine Übersicht der schon zu Beginn des Schuljahres feststehenden Termine für das Schuljahr 2017/18 sowie weitere Informationen und Hinweise. Sie erhalten das SCHUL-INFO in gedruckter Form jeweils zu Beginn des Schujahres und finden es auch im Logbuch Ihres Kindes.

 

GSHUE Schulkleidung

Wir tragen keine Schuluniform, aber wir haben T-Shirts, Pullis und Jacken mit unserem Schul-Logo. Kinder und Erwachsene der GSHUE tragen die tollen Sachen im Alltag, aber auch zu besonderen Gelegenheiten. Dann erkennt jeder gleich, dass wir zusammengehören!

Leider können Sie die Schulkleidung nicht mehr im Onlin-Shop, sondern nur noch direkt bei dem Hersteller dress-for-school (info@dress-for-school.de oder 09321 38780) bestellen. Dort werden Ihnen von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Herstellers auch alle weiteren Fragen beantwortet.

Muster in allen Farben und Größen liegen in der Schule zum Anprobieren bereit!

Mut tut gut!

Vom 29.01. bis 30.01.2013 fand für die 4. Klasse das Mut-tut-gut-Seminar statt. Um 9.00 Uhr trafen wir uns in der Jugendbildungsstätte in Lüdenscheid.

Nach der Begrüßung durch die Leiterin begannen wir mit einem Kennenlernspiel. Dann bastelte sich jeder ein Namensschild....

In der darauf folgenden Pause richteten wir unsere Zimmer ein und frühstückten.

Es hat mir Spaß gemacht einen Steckbrief über mich auszufüllen. Wir lasen sie uns gegenseitig vor, ohne den Namen zu nennen und konnten raten, zu wem er gehört.

Dann war es schon 12.00 Uhr und wir aßen zu Mittag. Das Essen war sehr lecker. Es gab Schnitzel, Salat und Nudeln mit Soße. Aber der Nachtisch war das Beste: es gab Pudding.

Gar nicht gefallen hat mir das nächste Spiel, denn da haben wir mit unseren Füßen Bewegungen zu einer Geschichte gemacht. Anschließend guckten wir einen Film und der hieß: „Gewalt fängt im Kleinen an“. Durch ihn lernten wir, das Gewalt bei Sticheleien, Beleidigungen und Provokationen anfängt.

Vor dem Abendessen durften wir Gewaltszenen mit Schaumstoffschlägern spielen. Dabei stellten wir fest, dass Anfeuern den Kampf verschlimmert  und Dazwischengehen nicht hilft, den Kampf zu beenden. Deshalb ist es gut, die Zuschauer weg zu schicken und einen Erwachsenen zu holen.

Von 20.00 bis 21.00 Uhr durften wir unsere mitgebrachten Spiele spielen. Um 21.00 Uhr sollte Bettruhe sein...

Schon vor dem Frühstück räumten wir die Zimmer auf. Denn an diesem Tag sollten wir neue Räume kennen lernen. Wir wurden in Gruppen aufgeteilt und gingen nacheinander in den Bewegungsraum, Snoozelraum und in den Raum der Sinne.

Als Abschluss erzählte jeder im Kreis, was er am besten fand (ich fand den Snoozelraum am besten).

Um 13.00 Uhr war das Seminar zu Ende und wir wurden abgeholt.

 

Das Seminar hat mir sehr gut gefallen, weil es mir Spaß macht mit meinen Freunden

zu übernachten und miteinander zu spielen. Und darum ging es auch:

Vertragen und nicht schlagen!    

Erlebt von Luke